Im Frühjahr wurden in ganz Kärnten wieder Bienenwies´n angelegt.

Nächster Anlagetermin für neue Flächen: Frühjahr 2023.

TIPP: Jetzt schon Termin buchen!

Info:

Die Bienenwies´n werden durch den Maschinenring bis Anfang Juni und ab Anfang September angelegt

(je nach Witterung). Dies soll eine optimale Entwicklung der Wiese garantieren.

ÜBER DAS PROJEKT

Geht es den Bienen gut, dann geht es auch den Menschen gut.
Unter diesem Motto wurde in den letzten Jahren an dem Blühflächenprojekt „Bienenwies´n“ gearbeitet, das 2019 in Kärnten flächendeckend ausgerollt wurde.

VERANTWORTUNG

Verantwortung übernehmen und sich daran beteiligen! Die Initiative soll das notwendige Bewusstsein schaffen: Mit relativ geringem finanziellen und organisatorischen Aufwand kann Jeder seinen Blühstreifen anlegen.

ICH MACH MIT

Egal ob Gemeinde, Firma, Landwirt oder Privathaushalt. Machen Sie einen Teil Ihrer Grünfläche zur Bienenwies´n. Es sieht nicht nur schön aus, sondern ist für Bienen und alle Blüten bestäubenden Insekten von großer Wichtigkeit.

DIE PROJEKTPARTNER

Starke Partnerschaften für eine nachhaltige und flächendeckende Umsetzung: Maschinenring, Land Kärnten, Kärntner Gemeindebund, Verband der Kärntner Imker, Kärntner Saatbau, KELAG und Kleine Zeitung.

700.000 m² neue Wiesenflächen für Insekten

In den ersten drei Jahren des Projektes „Bienenwies´n“ entstanden alleine in Kärnten schon über 700.000 m² neue Wiesenflächen für Insekten.

Für Private, Firmen, Gemeinden & Öffentliche Institutionen

Unzählige Privathaushalte, namhafte Kärntner Firmen, zahlreiche Gemeinden sowie viele Öffentliche Institutionen haben Teile ihrer Grünflächen in wertvolle Nahrungsflächen für Blüten bestäubende Insekten umgewandelt.

Saatgut zu 100 % aus Österreich

Im Gegensatz zu vielen anderen Blumenmischungen, die man in diversen Baumärkten bekommt, stammt das projekteigene Saatgut zu 100 % aus Österreich.

Exklusiv in allen Kärntner Lagerhäusern

Das SAATGUT bekommt man exklusiv in allen Kärntner Lagerhäusern.

AKTION - SAATGUT HIER BESTELLEN:

Bienenwiesn-Saatgut:

1 Schachtel, 250g für ca. 50 qm

€ 27,90

Preis inkl. MwSt., zzgl. € 5,- Versandgebühr

    Ihr Name (Pflichtfeld):



    IHRE LIEFERADRESSE:

    Straße (Pflichtfeld):

    Plz: (Pflichtfeld):

    Stadt: (Pflichtfeld):

    Ihre Telefonnummer (Pflichtfeld):

    Ihre Email (Pflichtfeld):


    Ich bestelle folgende Anzahl:

    (ab 4 Stk. versandkostenfrei)


    „Die abgesendeten Daten werden zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung“.


    Für diejenigen, die nicht selbst anlegen wollen oder können, hat der Maschinenring günstige Paketpreise zusammengestellt:

    Neues aus dem Blog

    Über das Projekt

    Für Blüten bestäubenden Insekten und im Speziellen für Bienen gibt es im Sommer immer weniger Nahrung. Eine gute und ausreichende Versorgung im Hochsommer ist für die Entwicklung des Bienennachwuchses im Winter besonders wichtig. Das Überleben des Bienenstockes hängt von der Vitalität der Winterbienen ab. Ziel der Aktion ist die flächendeckende Anlage von wichtigen Blühflächen in Kärnten, um verstärkt Nahrungsinseln und Lebensräume für alle Bienen und Blüten bestäubenden Insekten im Hoch- und Spätsommer zu schaffen.

    Verantwortung

    Das Thema Verantwortung spielt bei diesem Projekt eine sehr große Rolle. Verantwortung, die wir alle haben. Die Projektbetreiber wollen dafür ihre Partner aus der Landwirtschaft, der Wirtschaft und den öffentlichen Institutionen einladen, aktiv mitzumachen. Auch Privathaushalte können ihren Beitrag leisten und einen Teil ihrer Grünfläche zur „Bienenwies´n“ machen. Nur so besteht die Chance, eine sinnvolle und flächendeckende Umsetzung zu schaffen.

    Verantwortung heißt auch Pflege

    Es ist nicht genug, nur einen Blühstreifen anlegen zu lassen. Eine Bienenwies´n anzulegen bedeutet auch Verantwortung zu übernehmen und diese zu pflegen. Ihre Blumen brauchen Wasser und einen jährlichen Schnitt.

    Blütenpracht, wann sie gebraucht wird

    Ihre Bienenwies´n wird nicht 365 Tage lang im Jahr bunt sein. Abhängig von den Witterungsverhältnissen und der Bodenbeschaffenheit variiert die Zeit der Blüte. Eigentlich das Natürlichste der Welt. Aber wichtig ist, dass die Insekten zu der Zeit ihr Futter bekommen, wenn sie es dringend benötigen.

    Zeigen Sie ihr Verantwortungsgefühl

    Mit der Anlage einer Bienenwies´n tragen Sie aktiv zum Erhalt von Bienen und Blüten bestäubenden Insekten bei.

    Blüten, die nicht nur schön sind

    Viele Blühmischungen enthalten Blumen, die für Insekten leider wertlos sind. Die Blühstreifenmischungen, die von der Kärntner Saatbau zusammengestellt
    wurden, sind artenreiche, reichblühende Feldblumenmischungen aus einjährigen bzw. mehrjährigen, regionalen Feldblumen. Alle Blumen dieser Mischung stammen ursprünglich aus heimischen Wildsammlungen und werden nach den Vorgaben des Gumpensteiner Herkunftszertifikates (www.gzert.at) vermehrt. Also 100 % Saatgut aus Österreich!

    Stolz auf unsere Projektpartner

    Ich mach mit

    Egal ob Gemeinde, Firma, Landwirt oder Privathaushalt. Machen Sie einen Teil Ihrer Grünfläche zur Bienenwies´n.

    Und so einfach funktioniert es

    PAKETPREIS FÜR ANLAGE
    Die Durchführung der Ansaat der Blühflächen kann der Maschinenring für Sie übernehmen. Damit wird eine fachgerechte und sinnvolle Anlage garantiert. Es werden Paketpreise, die die Planung, das Saatgut und die Durchführung beinhalten, geschnürt.

    Jeder, der bei der Aktion teilnimmt, erhält die offizielle „Bienenwies´n-Plakette“.

    KONTAKTFORMULAR AUSFÜLLEN UND TEIL DES PROJEKTES WERDEN!

    Dieses Kontaktformular kann nur für die Kontaktaufnahme in Kärnten genutzt werden. Füllen Sie das Formular UNVERBINDLICH aus. Ihr Berater vom örtlichen Maschinenring wird sich bei Ihnen melden und im Rahmen eines persönlichen, kostenlosen Gesprächs über die mögliche Umsetzung informieren (Kostenaufwand, Zeitplan etc.).

    Als Richtwert können folgende Preise genannt werden:

    Im Rahmen der Bienenwiesn-Aktion werden spezielle Paketpreise angeboten:

    Kleinflächen bis 49 m²: € 5,50 pro m²

    Flächen ab 50 m²: € 4,50 pro m²

    An- und Abfahrtspauschale: € 65,00

    Individuelle Angebote für Großflächen sind möglich!

    Die oben genannten Paketpreise beinhalten neben der An- und Abfahrt, die Bodenbearbeitung, die Saatbeetvorbereitung sowie die Einsaat (inkl. Saatgut)! Preise in Euro, inkl. MWSt.! Eine Zufahrtsmöglichkeit für die Bodenfräse von mind. 170 cm Breite muss gewährleistet sein. Mindestbreite der Bienenwiesn: 170 cm. Diese Preise gelten bei möglichst ebenem Gelände. Die Flächen müssen vorab vom Auftraggeber gemäht werden und vom Mähgut befreit sein.

    Für Flächen, die obigen Anforderungen nicht entsprechen, können individuelle Angebote erstellt werden.

    Aufgrund der Flächen und Anbaumöglichkeiten im AGRAR-Bereich werden für Landwirte eigene Pakete angeboten. Hier bitte mit dem Maschinenring vor Ort Kontakt aufnehmen. Weitere Informationen finden Sie auch am Ende dieser WEB-Site (zum Downloaden).

      „Die abgesendeten Daten werden nur zum Zweck der Bearbeitung Ihres Anliegens verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung“.

      Initiatoren

      Geht es den Bienen gut, dann geht es auch den Menschen gut. Unter diesem Motto arbeitet die Maschinenring-Organisation seit Jahren mit zahlreichen Partnern – wie der Kärntner Saatbau Genossenschaft – an einem Blühstreifenprojekt. Mit Kooperationspartnern wie den Landesräten Daniel Fellner und Martin Gruber, dem Gemeindebund-Präsidenten Peter Stauber sowie dem Landesverband für Bienenzucht in Kärnten sollen Nachhaltigkeit und Flächendeckung garantiert werden.

      Landesrat Daniel Fellner

      Aktionen FÜR Bienen sind wichtig!

      Als Hobby-Imker habe ich ein besonderes Naheverhältnis zu Bienen. Mich freut es zu sehen, wie sie sich entwickeln, ich lerne sie von Jahr zu Jahr besser zu verstehen (und werde dadurch auch weniger oft gestochen;)). Ich begleite sie durch die Jahreszeiten und bekomme als „Dank“ auch noch phantastischen Honig von ihnen frei Haus geliefert. Bienen sind definitiv beides: faszinierend und über alle Maßen nützlich. Leider allerdings auch bedroht. Deshalb ist es mir wichtig, Initiativen, die den Bienen das Leben erleichtern, zu unterstützen und ich freue mich jetzt schon darauf, 2019 viele bunt blühende Bienenwies´n in ganz Kärnten zu sehen.

      Landesrat Martin Gruber

      Bienen sind für unser Ökosystem unersetzlich. Umso wichtiger ist es, den Lebensraum von Nützlingen zu bewahren.

      Durch den frühen Mähzeitpunkt von Wiesen und intensiv genutzten, landwirtschaftlichen Flächen fehlt Bienen, aber auch Schmetterlingen, Hummeln und anderen bestäubenden Insekten oft der Nektar blühender Pflanzen und somit eine wichtige Nahrungsquelle. Initiativen wie das Projekt Bienenwies’n sind deshalb ein wichtiger Beitrag für einen nachhaltigen Natur- und Artenschutz. Mit dem Anlegen von Blühstreifen und -flächen kann jeder dabei helfen, das Überleben der Insekten zu sichern. Deshalb hoffe ich auf eine rege Teilnahme von Privatpersonen sowie auch von Landwirtinnen und Landwirten. Es ist im Interesse von uns allen, den Lebensraum dieser fleißigen Nützlinge zu bewahren.

      Präsident Günther Vallant

      Die Kärntner Gemeinden möchten einen Beitrag zum Erhalt der Bienen in Kärnten leisten.

      Wie sensibel Ökosysteme und auch die Existenz der Menschheit sind, zeigt ein Zitat von Albert Einstein, der prophezeite, dass der Mensch nur noch vier Jahre zu leben hätte, wenn die Biene verschwindet. Tatsächlich hängt die pflanzliche Artenvielfalt, die landwirtschaftliche Produktion und das Überleben von Singvögeln und vielen Insekten vor allem von den Bienen ab. Neben einem Verzicht auf Pestizide ist die Bereitstellung von Nahrungsquellen eine der wichtigsten Maßnahmen, um das Überleben der Bienen zu sichern. Die Kärntner Gemeinden möchten hier Vorbild sein und werden sich aktiv an der Schaffung von Blühstreifen und Bienenwiesen beteiligen.

      Landesobmann Georg Scheiflinger

      Es gibt bereits viele Projekte, die sich diesem Thema widmen. Wir wollen mit unserer Initiative ergänzen und nutzen unsere Erfahrung und unser Netzwerk, um eine flächendeckende und nachhaltige Umsetzung garantieren zu können.

      Ziel der Aktion ist die flächendeckende Anlage von so wichtigen Blühflächen in Kärnten, um verstärkt Nahrungsinseln und Lebensräume für alle Bienen und Blüten bestäubenden Insekten im Hoch- und Spätsommer zu schaffen. Wir rufen sowohl unsere Landwirte als auch unsere Kunden und Partner dazu auf, hier mitzumachen. Die Anlage von gesunden und nachhaltig nutzbaren Blühstreifenflächen ist nicht leicht. Saatgut und Technik müssen optimale Voraussetzungen aufweisen. Der Maschinenring und die Kärntner Saatbau forschen seit geraumer Zeit an einer optimalen Umsetzung.

      Pflanzenbauexperte Christian Tamegger

      Unser heimisches Wildblumensaatgut stammt zu 100 Prozent aus Österreich. Die Initiative „Bienenwies´n“ ist ein Vorzeigeprojekt in punkto Nachhaltigkeit.

      Ziel bei der Zusammensetzung solcher Mischungen muss auch eine kontinuierliche Versorgung der Insekten mit Pollen und Nektar sein, speziell im Zeitraum von Juni bis Oktober, wo nach der Aberntung der Ackerkulturen der größte Nahrungsmangel herrscht. Gemeinsam mit dem Maschinenring Kärnten wurden diese Mischungen auf Versuchsflächen und -feldern in Kärnten angesät. Mit unserem Projektsaatgut, das herkunftszertifiziert ist und zu 100 % aus Österreich stammt, ist das Projekt Bienenwies´n ein Musterbeispiel an Nachhaltigkeit.

      Der aktuelle Bienenwies´n-Folder zum Downloaden.

      Hier finden Sie nochmal alle Infos, zum Ausdrucken und Weiterzeigen.

      FOLDER HIER DOWNLOADEN

      Bienenwies´n-Fibel…alles über Anlage und Pflege!

      Wir stellen dir die wichtigsten Infos vom Profi zum Download zur Verfügung:

      FIBEL ZUM DOWNLOAD

      Die Bienenwies´n im AGRAR-Bereich

      Informationen für Landwirte über den Anbau im Agrar-Bereich erhalten Sie bei Ihrem Maschinenring.